Willkommen ● Begrüßung
Rika Unger  
,
willkommen in der Galerie Rika Unger!

Um allen interessierten Menschen einen kleinen Einblick in das Leben und das umfangreiche und eindrucksvolle Werk der Künstlerin und Bildhauerin Rika Unger zu ermöglichen, sind zahlreiche Exponate aus dem vorhandenen Archiv in den Räumen einer kleinen Galerie am St. Josefs Kirchplatz in Münster ausgestellt. Das Werk, welches die Künstlerin uns hinterlassen hat, zeugt von beeindruckender Kraft und ihrem überwältigenden Schaffensdrang.

Herzlich sind Sie zu einem Besuch der inzwischen entstandenen Räume der Galerie eingeladen. Die folgenden Seiten dieser Präsentation im Internet möchten Sie zu einem persönlichen Rundgang anregen. Ergänzende Informationen und zahlreiche Fotos werden Ihnen dabei helfen, Rika Ungers Werk und ihr Schaffen nachhaltig zu erleben und in bleibender Erinnerung zu bewahren. Es wäre sicherlich im Sinne ihrer Arbeit, viele Menschen dazu zu bringen, sich im Leben wieder zu orientieren und den Weg zu humanitären sowie auch christlichen Werten nicht aus dem Blickfeld zu verlieren.

  

●  Einladung zur Vernissage

Einladung Vernissage LwL Klinik Lengerich Begegnung15


ArtFor All
10 Künstler und Künstlerinnen  - Malerei

Die Hobby- und Freizeitmaler sind eine Gruppe (Gemeinschaft) aus zurzeit neun Frauen und einem Mann.

Gefunden haben wir uns in der früheren Malschule DACAPO, die aus Raummangel ihren Dienst in Rheine aufgegeben hat. Da uns die Malerei aber so großen Spaß macht und wir uns auch bei lockeren Gesprächen vom Alltagsstress befreien, haben wir uns zusammengeschlossen und die Malgruppe "ArtFor All" gegründet.

Wir treffen uns zweimal pro Woche in Dreierwalde, um diesem schönen Hobby zu frönen.

Einladung zur Vernissage

Mittwoch, 16. Mai 1018, 18:00 Uhr

Ambulanz und Eingangsbereich der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie Rheine
(am Jakobi-Krankenhaus) der LWL-Klinik Lengerich
Hörstkamp 12 - 48431 Rheine

Programm:

●  Ausstellungseröffnung; Dr. Jörg Wittenhaus
●  Musikalische Umrahmung: Musikwerkstatt
  Kleine Snacks

●  Rika Unger
Monorisse, Tonobjekte

   

In den 1970er Jahren entwickelte Unger neben traditionellen Drucktechniken wie Holz- oder Linolschnitt eine ihr Werk besonders prägende neue Technik: die Monorisse.

Diese Collagen werden aus gerissenem schwarzem und farbigem Papier aufgebaut.

Diese Technik - beim Reißen entsteht ein ein weißer Rand und aus dem zerstörten Papier wächst etwas Neues.

Dieses symbolisiert das, was Unger Zeit ihres Lebens ausdrücken wollte. Wandlung ist Grundlage allen Lebens.

Rika Unger ist bereits verstorben, ihre Werke werden von Frau Dr. G. Bieling, Münster, verwaltet.

  

●  Einleitung

Sowohl die Galerie als auch das Archiv der Werke und die Betreuung dieser Seiten ging nach dem Tod von Rika Unger vollständig an ihre Nichte, die Pädagogin Dr. Gabriele Bieling als Betreuerin und Nachlassverwalterin über. Sie schreibt in ihrer Selbstdarstellung:Dr. Gabriele Bieling, Münster

"Rika Unger hat sich nach dem Krieg ihrer damals völlig mittellosen Schwester mit deren drei Kindern angenommen und gemeinsam mit ihr und uns drei Schwestern sowie meinen Adoptivbruder großgezogen. Rika hat als freischaffende Künstlerin dafür viel in Kauf genommen.

Aus dem Eltern- Kind- Verhältnis ist im Laufe der Zeit zwischen ihr und mir eine tiefe Freundschaft und Lebensgemeinschaft entstanden, die es mir ermöglichte nicht nur die Entstehung ihrer Werke zu erleben, sondern mir auch einen tiefen Einblick in ihre intensive Auseinandersetzung mit den Fragen der Kunst ermöglichte."

In diesem Sinne freue ich mich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch in der neu gestalteten Galerie.

    Mit herzlichen Grüßen,
     Dr. Gabriele Bieling

  

● Rika Unger | Kurzportrait
Rika Unger

Rika Unger bei der Arbeit

Rika Unger wurde am 12. Mai 1917 in Stettin geboren.

Sie war seit 1950 künstlerisch tätig.

Studium und handwerkliche Schulung an der Universität Münster, Künstlerkolonie Darmstadt und Academie Holland.

Studienfahrten zur Erforschung prähistorischer Spuren des Menschen und frühchristlicher Kunst brachten Einblick in die kontinuierliche schöpferische Kraft des Menschen.

Mitarbeit in der Bildungsstätte Leuenberg/Schweiz.

Werke in Terrakotta, Bronze, Holz, Stein, Kunst- und Recyclingmaterial, Holzschnitte, Monorisse.

Ausstellungen:
Münster, Westfalen, Ruhrgebiet, Rheinland, Berlin, Schweiz

Aufträge:
Portraits, Gestaltung von Innenräumen, Außenplastiken, Portale, Fenster.

Leihgabe des Zyklus "Lebenshoffnung" aus acht Bronzeplastiken an die Stadt Münster (Waldfriedhof Lauheide).

Weitere Werke in Münster:
Portraits von Annette von Droste Hülshoff, Freiherr vom Stein, Martin Luther;
Skulptur am Heinrich-Piepmeyer-Haus;
Osterstein am Perthes-Haus;
Tür, Fenster, Kreuz und Innenraum der Versöhnungskirche;
drei Skulpturen am Josefs Kirchplatz.

Mitglied im BBK Westfalen Süd/Nord

1997 Verleihung des Willy-Fries-Kunstpreises in der Schweiz.

Rika Unger verstarb am 16. September 2002 in Münster.

Externe Informationen über die Künstlerin Rika Unger
bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rika_Unger

  
Willkommen
● Begrüßung und Einleitung 
Aktuelle Informationen 
 Galerie & Archiv
Rundgang durch die Galerie 
Erlebtes Bewusstsein | Diskurs 
Veranstaltungen | Rückblicke 
Aus Presse und Medien 
 Rika Unger
Vita - Ihr Leben mit der Kunst 
Rika Unger: Über meine Arbeit 
Skulpturen in Münster 
Werk im öffentlichen Raum 
Ausstellungen | Sammlungen 
Der Willy Fries Preis 1997 
 Das Lebenswerk
Zeichnungen | Drucke | Malerei 
Monorisse | Papier & Strukturen
Leuchtplastiken | Keramiken 
Holzschnitte | Holzarbeiten 
Bildhauerei | Steinfiguren 
Metall- und Bronzeguss 
Fenster | Raumgestaltung 
Texte | Worte und Gedanken 
 Imprint
Kontakt | Impressum 


 

© | Dr. G. Bieling | 48153 Münster | 0251 791750